UFC bei Maxdome – Fortschritt oder Rückschritt?

Seitdem die UFC bei SPORT1 (damals: DSF) eher unfreiwillig aus dem Programm verschwunden ist, lag der deutsche Markt für den größten Veranstalter von Mixed Martial Arts brach. Zwar gab es über das eigene Streamingangebot UFC TV zunächst als Ersatz (es war sogar mehr als das) die Veranstaltungen für deutsche Nutzer kostenlos und vor allem Live, dennoch ist Streaming eben in punkto Öffentlichkeitswirksamkeit eine ganz andere Liga als eben TV.

Dann – viele rechneten mit einer baldigen TV-Rückkehr – gab es die PPV-Events der UFC auch für deutsche Kunden nur noch gegen Gebühr, ebenfalls den kostenpflichtigen Fight Pass. Doch die angekündigte TV-Rückkehr, die viele schon letztes Jahr erwarteten, lies auch sich warten. Immer wieder wurde sie angekündigt, zuletzt zum UFC Berlin Event – doch dann kurzfristig abgeblasen.

Wie sich jetzt herausgestellt hat, ist diese „TV-Rückkehr“ eine Rückkehr auf Raten. Denn eine TV-Präsenz gibt es (erstmal) nicht. Stattdessen tauscht die UFC das eigene Streamingangebot gegen das eines Partners: Maxdome.

Der eigene Fight Pass wird dafür entwertet, diverse Fight Nights wird es nicht mehr live dort geben. Insbesondere aber die Hauptveranstaltungen, die sog. „numbered events“, laufen ab sofort exklusiv bei Maxdome. Ob der (zwingende) deutsche Kommentar der sehr kompetenten Fachleute Oliver Copp und Tobias Drews ein Plus- oder Minuspunkt ist, liegt im Auge des Betrachters.

Gerüchte sprechen davon, dass dies der erste Schritt einer langfristigen Zusammenarbeit zwischen der UFC und ProSiebenSat1 (dem Eigner von Maxdome) ist. Dass man eine TV-Präsenz in Erwägung zieht, wenn das Streaming-Angebot bei Maxdome gut angenommen wird und/oder der Prozess der UFC gegen die Untersagung der BLM erfolgreich beendet ist. ProSiebenSat1 hat offenbar selbst wenig Lust, es sich durch einen Konfrontationskurs mit der BLM dort zu verscherzen. Daher überlässt man die juristischen Scharmützel Zuffa bzw. der UFC.

Starten wird diese Kooperation nun mit UFC 190 Rousey gegen Correia am kommenden Sonntag morgen, den 2. August 2015, 4 Uhr. Der Event ist buchbar bei Maxdome für 14,99 € und kann sodann live und on demand angesehen werden.

Hierzu hat Maxdome mir drei Codes gestiftet, die ich unter den Lesern verlosen möchte. Die Teilnahme (der Rechtsweg ist ausgeschlossen) ist einfach: Einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen, wer Euer Lieblingskämpfer bzw. -kämpferin im MMA ist. Unter allen Kommentaren verlose ich am Samstag, den 1. August 2015, die Codes und benachrichtige die Gewinner per Email.

Teilnahmeschluss ist Samstag, der 1. August 2015, 12 Uhr.

You may also like...

13 Responses

  1. Kai sagt:

    Connor McGregor

  2. Martin sagt:

    Ronda Rousey

  3. Chris sagt:

    José Aldo

  4. Martin sagt:

    Donald Cerrone

  5. Mike sagt:

    Mauricio „Shogun“ Rua

  6. Jonas sagt:

    Robbie Lawler

  7. Michael sagt:

    Dominik Cruz

  8. Tina sagt:

    Lyoto Machida

  9. Daniel sagt:

    Joanna Jedrzejczyk

  10. chris gray sagt:

    Hatte UFC190 bei UFC-TV schon vor Wochen gekauft. Dann ist die Seite auf einmal aus Deutschland nicht erreichbar.

    Aber deutscher Kommentar? Kein Chance.
    Ein irischer Proxy hat geholfen. Fuck Maxdome! Was fürn Problam haben die damit, den Originalkommentar auch live anzubieten.
    Deutsches Internet macht mich echt traurig (ist halt Neuland für die).

  11. Jonathan sagt:

    Hey Leute wenn ihr in Freiburg lebt und gerne UFC bzw. MMA mögt schaut mal bei uns vorbei!

    bjj-freiburg.de

  12. Sven Knöpfle sagt:

    Georges St-Pierre

  13. Alfredo sagt:

    Sehr gut geschriebener Beitrag! Ich sehe mir sehr gerne Videos im Web
    an. Vorallem mag ich Amazon Prime Video.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *